Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der Website der Kirchgemeinde Rorbas-Freienstein-Teufen.

News

Neuer ökumenischer Internet-Auftritt:

  • 01.11.2014
    • Claudia Halbheer

Der neue ökumenische Internet-Auftritt für das Embrachertal ist online.
Reinschauen – Rumsurfen!

Gott kommt zu uns

  • 27.10.2014
    • Rebecca Altorfer

Ein letztes Mal die Türe aufstossen. Sie quietscht. Die Sonne scheint auf den staubigen Boden. Ein letztes Mal nach dem Hammer greifen. Er spürt sein Gewicht. Mit den Daumen streicht er über die  Zähne einer Säge. Ein letztes Mal in der Werkstatt sein. Den Duft von Sägemehl und Holz einatmen. Er ist gekommen, um sich zu verabschieden. Er muss gehen, um zu uns zu kommen.
Es muss ihm schwer gefallen sein, der väterlichen Werkstatt den Rücken zu kehren. Seinem behüteten Leben Adieu zu sagen. Er war Jesus, Josefs Sohn. Er hätte bleiben können. Eine Familie gründen. Vielleicht Synagogenvorsteher werden. Niemand zwang ihn. Auch Gott nicht. Aber sein Herz liess es nicht zu. Denn er war auch Gottes Sohn. In seinem Innern hörte er Stimmen, die flehen, bitten und weinen. Er hörte meine und Ihre Stimme. Er hörte unsere Fragen, bevor wir sie stellten. Er sah Gesichter voller Zweifel, Trauer und Ängsten. Er sah Ihr Gesicht, das Sie heute Morgen im Spiegel erblickten. Es erfüllte ihn mit Liebe -  und es kostete ihn das Leben. Er öffnete seine Arme für uns, – und wurde gekreuzigt. Indem er sein Werkzeug beiseite legte, verlor er die Geborgenheit seines bisherigen Lebens, damit wir wieder in die Geborgenheit unseres himmlischen Vaters zurückkehren können. Er wählte das Kreuz, weil er die Last unserer Sünde immer noch leichter ertrug, als wir selber. Er entschloss sich, sein Zuhause zu verlassen, damit wir nach Hause kommen können. Und Gott kommt auch heute noch zu uns. Immer und immer wieder. Wenn wir zweifeln oder kritisch sind. Er kommt aber auch zu uns in Momenten des Glücks, der Freude und Liebe. Er verlässt die Werkstatt durch die Türe, um vor eine andere Türe zu gelangen. Im letzten Buch der Bibel spricht er uns direkt an:
Merkst du nicht, dass ich vor der Tür stehe und anklopfe? Wer meine Stimme hört und mir öffnet, zu dem werde ich hineingehen, und wir werden miteinander essen – ich mit ihm und er mit mir. Offenbarung 3,20

Konf- und Jugendlager in Korsika

  • 23.10.2014
    • Claudia Halbheer

 

 

 

 

 

 

16 Konfirmanden und 18 Jugendliche verbrachten zusammen eine herrliche Woche in Korsika.
Hier ein paar Eindrücke

weitere Artikel anzeigen